Die Konzeption, der Entwurf und die Herstellung eines Geschirrsets aus Porzellan in Kleinserie standen bei diesem freien Projekt im Vordergrund.

 

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. Frei nach Aristoteles Grundsatz ist dieses Produktdesign für Porzellan einfach mehr. Die Elemente können als Schale oder Käseglocke, Teller oder Deckel verwendet werden. In Kombination dienen sie der Aufbewahrung. Einzeln präsentieren sie sorgfältig angerichtete Speisen.

 

 

 

 

 

Die Vielseitigkeit der Objekte steht für die Idee, wenig zu besitzen und das Wenige kreativ zu nutzen. Radikal nützlich und einfach schön.

 

Die Modelle wurden in Gips an der Drehscheibe modelliert und von Hand in Porzellan gegossen.

 

TORUXdesigner:

Anne Goldammer